Aktuelles aus der Kategorie 'Veranstaltungen'

Natura 2000 macht Schule-„ Schlangen und anderes grausliches Getier“ in Ratschendorf

22. Mai 2019

Foto: Gudrun Kaufmann

Am Montag dem 20.5. wurde der vielgebuchte Workshop -„ Schlangen und anderes grausliches Getier“ in der Volksschule Ratschendorf von den Naturpädagogen Andreas Tiefenbach und Gudrun Kaufmann abgehalten. Die Schüler und Schülerinnen lernten interessante Fakten über unsere Natura 2000 Gebiete kennen und erhielten auf spielerische Art und Weise zahlreiche interessante Informationen über unsere heimische Amphibien- und Reptilienwelt. Unter anderem wurde erklärt warum diese Tiergruppen fürs Ökosystem sehr wichtig sind und wieso man in der Südoststeiermark von keiner Giftschlange gebissen werden kann. Entlang der Ratschendorfer Teiche konnten zur Freude der Schüler und Schülerinnen mehrere Ringelnattern, eine Blindschleiche und viele Grünfrösche entdeckt werden. Dass der Workshopname Programm ist und Schönheit im Auge des Betrachters liegt, bewies eine dicke Weidenschwärmerraupe, deren interessantes Aussehen bei den Kindern große Begeisterung hervorrief.

Raupe des Weidenbohrers, einer Schmetterlingsart. Foto: Gudrun Kaufmann

Den ganzen Beitrag lesen »

Natura 2000 macht Schule „ Vorsicht Heiss – Klima“ in Gamlitz (16. + 17.5.2019)

22. Mai 2019

Foto: Andreas Tiefenbach

Im Zuge des Programmes Natura 2000 macht Schule, ins Leben gerufen vom Verein Lebende Erde im Vulkanland und gefördert vom Land Steiermark und der EU, wurden am 16.5. und am 17.5.2019 jeweils ein Workshop Vorsicht heiß-Klima mit der 3. und 4. Klasse der VS Gamlitz abgehalten. Die Workshopleitung übernahm an beiden Tagen Biologin Karoline Kreimer-Hartmann, unterstützt wurde sie von den Naturpädagogen Oliver Gebhardt und Andreas Tiefenbach.

Die Einführung fand in der Schule mit einem interaktiven Vortrag zum Thema Klima statt. Im Zuge dessen wurden die Kinder auch über Natura 2000 aufgeklärt. Im Zentrum stand bei diesem Workshop der Klimawandel, wie er entsteht, was tatsächlich Kohlendioxid und Sauerstoff sind und woher das viele CO2 in der Atmosphäre kommt. Auch den Fragen wie der CO2 Haushalt eigentlich reguliert wird – nämlich zu einem wichtigen Teil indem es in Pflanzen gespeichert wird – und wie man sein Verhalten ändern kann um den persönlichen CO2 Fußabdruck zu vermindern wurde auf den Grund gegangen. Den ganzen Beitrag lesen »

Natura 2000 macht Schule „ Von Schlangen und anderem grauslichen Getier“ in Feldbach (13.5.2019)

21. Mai 2019

Foto: Andreas Tiefenbach

Naturpädagoge Andreas Tiefenbach führte am 13. Mai 2019 den ersten von zahlreichen Natura 2000 macht Schule Workshops mit der NMS1 Feldbach durch. Gemeinsam mit Gudrun Kaufmann, ebenfalls Biologin, besuchte er die 1A Klasse der Sporthauptschule Feldbach. In einem abwechslungsreichen Vortrag erfuhren die Kinder im Zuge des Workshops: Schlangen und anderes „grausliches Getier“ viel Spannendes über die faszinierende Welt der heimischen Schlangen, Echsen und Amphibien. Ziele des Workshops ist die Bewusstseinsbildung der Kinder für Natura 2000 und den Schutz der Natur vor ihrer Haustüre. Sie lernen dass Schlangen und Frösche, aber auch Spinnen, Schnecken und Insekten tatsächlich nicht grauslich, sondern äußerst faszinierend und ein wichtiger Teil des Ökosystems sind. Warum diese Botschaft so wichtig ist, dass der Verein Lebende Erde im Vulkanland das Programm Natura 2000 macht Schule ins Leben gerufen hat, das vom Land Steiermark und der EU gefördert wird? Nicht nur Schlangen, Frösche, Spinnen, Insekten und anderes nur scheinbar „grausliches Getier“ sind Teil des Ökosystems – auch wir Menschen sind das. Und wir und unsere Nachkommen haben nur dann auch in Zukunft eine gute Lebensqualität, wenn dieses Ökosystem mit all seinen Bewohnern in seiner Vielfalt erhalten und verbessert wird! Den ganzen Beitrag lesen »

Rangertour mit Alpenverein Gleisdorf

13. Mai 2019

Gleisdorfer Alpenverein besucht Blaurackenwiesen bei Kronnersdorf

Eine Wiesentour mit dem Alpenverein Gleisdorf und Organisator Sepp Gauster stand gestern am Programm. 2 Blauracken gab es zum Drüber streuen.

Totholz im Amphibien-Biotop Neusetz, ein wichtiges Strukturelement

Zur Wiesentour, im Speziellen zur Orchideenblüte im Steirischen Vulkanland waren der Alpenverein Gleisdorf mit Mag. Bernard Wieser verabredet. Verschiedene Wiesengesellschaften, neu geschaffene Biotope, Pflegemaßnahmen, die die Artenvielfalt garantieren, das waren die Themen, die in Wort und Person verdeutlicht wurden. In Neusetz gab es einen Besuch beim Ersatzbiotop für das neue Straßenstück auf den Rosenberg. Amphibienzäune sollen die Jungfrösche vor dem Straßentod retten und sie in Richtung Waldfläche umleiten. Ein Artenschutzprojekt mit dem Hundsfisch findet hier statt. Die beiden flachen Wasserflächen eignen sich sehr gut dafür. Für größere Fische ist das Wasser zu seicht. Den ganzen Beitrag lesen »

Natura 2000 macht Schule-„Dem Getier auf der Spur“ in Gossendorf

7. Mai 2019

Foto: Andreas Tiefenbach

Sämtliche Schüler und Schülerinnen der 3. und 4. Schulstufe der Volksschule Gossendorf  nahmen am Workshop „Dem Getier auf der Spur- Trittsiegel, Fraßreste und sonstige Hinterlassenschaften“ am 6. Mai  teil. Der vom  Naturpädagogen Andreas Tiefenbach gehaltene Vortrag vermittelte gleich zu Beginn des Tages eine Fülle interessanter Informationen. Es wurde erklärt welche Natura 2000 Gebiete es in der Südoststeiermark überhaupt gibt und besondere tierische Schutzgüter wurden vorgestellt. Außerdem lernten die Kinder viel Wissenswertes über Trittsiegel, Tierbauten, Fraßreste, Federn und andere Tierspuren. Bei einem Tierspurenspiel und der anschließenden Pirsch durch den nahegelegenen Wald konnten die Schüler und Schülerinnen das Gelernte gleich umsetzen. Besonders das Ausgießen gefundener Tierspuren mit Gips bereitete den Kindern sichtlich große Freude. Natura 2000 macht Schule wurde vom Verein lebende Erde im Vulkanland ins Leben gerufen und wird vom Land Steiermark und der EU gefördert. Den ganzen Beitrag lesen »