Aktuelles aus der Kategorie 'Veranstaltungen'

Sommer-Schnittkurs

1. August 2019

Baumwärter Stefan Tschiggerl leitet den Sommer-Schnittkurs

Zum ersten Mal veranstalteten die Vereine Obst.Wein.Garten Straden und der Blaurackenverein LEiV einen Sommerschnittkurs mit regem Interesse im Naturschaugarten des Hauses der Vulkane. Obstbaumwart Stefan Tschiggerl erklärte die Wachstumsphasen eines Obstbaumes und die sich daraus ergebenden Ziele, die mit einem Sommerschnitt erreicht werden können. Es wurde auf die Unterschiede zum Winterschnitt eingegangen (Stichwort Wachstum anregen vs. bremsen) und auch darauf hingewiesen, wann der Sommerschnitt entfällt. Den ganzen Beitrag lesen »

Rangertour mit B&N Bezirksgruppe Graz

3. Juli 2019

Wiesen schauen im Streuobstgarten

Einen Tag mit LEiV-Geschäftsführer Mag. Bernard Wieser auf den LEiV-Pachtflächen verbrachte die Bezirksstelle der B&N Graz im Südoststeirischen Hügelland. Prioritäre Zielsetzungen im NATURA2000 Gebiet mit der Erhaltung der Freiland-Lebensräume für die Blauracke aber auch für 600 Kräuter und über 100 Gräserarten und die gesetzten Maßnahmen standen am Vormittagsprogramm. Der LEiV-Betrieb umfaßt 130 ha Landwirtschaft, derzeit 8 Artenschutzprojekte und die Öffentlichkeitsarbeit dazu. Außerdem findet laufend Forschung statt. Junge und versierte Forscher tragen ihren Anteil am Naturführer Vulkanland bei, mittlerweile ein Standardwerk für Wanderer im Vulkanland. Den ganzen Beitrag lesen »

Amazonas Europas – Biosphärenpark Grenzmur

3. Juli 2019

Gernot Frischenschlager interviewt die offiziellen Naturschutzstellen der fünf Anrainerstaaten des Amazonas Europas im Zehnerhaus in Bad Radkersburg zu den Zielsetzungen des Biosphärenparks

Ist der Biosphärenpark Grenzmur eine Chance für die Region? Der Wert dieser zweitgrößten Aulandschaft Österreichs liegt wohl aus wirtschaftlicher Sicht eindeutig im Tourismus. Schon im Frühjahr strömen die Menschen in den Auwald um den Bärlauch zu ernten, die Radfahrer und andere Erholungssuchende nutzen die Aue das ganze Jahr. Für die Radkersburger Therme ist es eine wichtige Ergänzung im touristischen Angebot. Das haben vor allem die Bürgermeister erkannt. Den ganzen Beitrag lesen »

Natura 2000 macht Schule „Wasserwelten“ in Ehrenhausen

22. Juni 2019

Nase, Foto: Gudrun Kaufmann

Am 24. Mai besuchten 19 Schüler der 3. Klasse NMS Ehrenhausen im Zuge des Natura 2000 macht Schule Workshops „Wasserwelten“ den Gamlitzbach der selbst Teil des Europaschutzgebietes ist. Zu Beginn referierte Naturpädagoge Andreas Tiefenbach über Natura 2000 und stellte verschiedene Schutzgüter vor, wobei besonderes Augenmerk auf die Naturjuwelen des Gamlitzbaches gelegt wurde.

Bei Sonnenschein präsentierte sich der Bach von seiner schönsten Seite. Auf den zahlreichen Schotterbänken tummelten sich noch dutzende laichbereiter Nasen und immer wieder ließ sich ein im Sonnenlicht blau schillernder Eisvogel blicken, der unweit des Ortskerns in einer Steilwand brütet.

Mit kleinen Netzen und Gefäßen „bewaffnet“ konnten die Schüler und Schülerinnen zahlreiche Tiere fangen und bestimmen. Neben diversen Wasserinsekten wie Eintagsfliegenlarven und Großlibellenlarven kescherten die Kinder auch verschiedene Fische wie Nase, Aitel, Schneider, Barbe, Strömer, Elritze und Gründling. Auch ein Signalkrebs, eine ursprünglich aus Nordamerika stammende Tierart,  wurde gefangen. Den ganzen Beitrag lesen »

Natura 2000 macht Schule-„ Schlangen und anderes grausliches Getier“ in Ratschendorf

22. Mai 2019

Foto: Gudrun Kaufmann

Am Montag dem 20.5. wurde der vielgebuchte Workshop -„ Schlangen und anderes grausliches Getier“ in der Volksschule Ratschendorf von den Naturpädagogen Andreas Tiefenbach und Gudrun Kaufmann abgehalten. Die Schüler und Schülerinnen lernten interessante Fakten über unsere Natura 2000 Gebiete kennen und erhielten auf spielerische Art und Weise zahlreiche interessante Informationen über unsere heimische Amphibien- und Reptilienwelt. Unter anderem wurde erklärt warum diese Tiergruppen fürs Ökosystem sehr wichtig sind und wieso man in der Südoststeiermark von keiner Giftschlange gebissen werden kann. Entlang der Ratschendorfer Teiche konnten zur Freude der Schüler und Schülerinnen mehrere Ringelnattern, eine Blindschleiche und viele Grünfrösche entdeckt werden. Dass der Workshopname Programm ist und Schönheit im Auge des Betrachters liegt, bewies eine dicke Weidenschwärmerraupe, deren interessantes Aussehen bei den Kindern große Begeisterung hervorrief.

Raupe des Weidenbohrers, einer Schmetterlingsart. Foto: Gudrun Kaufmann

Den ganzen Beitrag lesen »