Aktuelles aus der Kategorie 'Forschung'

Der Auszug der Jungamphibien beginnt

11. Mai 2018

Der Laubfrosch ist schon da

Es ist bald soweit. Die Kaulquappen haben sich fast vollständig verwandelt und werden demnächst ihre Wanderung in neue Lebensräume beginnen. Rechtzeitig davor haben wir beim Biotop Neusetz mit einem Zaun verhindert, dass die Tierchen auf die Straße gelangen. Alois und Claudia haben dabei geholfen!

Claudia und Alois vor dem Amphibienzaun

Den ganzen Beitrag lesen »

Dem Riesenbärenklau auf den Leib gerückt

6. Mai 2018

Bisher gibt es 2 größere Befallsstellen im Bezirk Südoststeiermark. Am Pickelbach bei Studenzen und am Zerlacher Bach (Schwarzau-Bach) bei Unteredelstauden. Obwohl schon seit Jahren bekannt, konnten sich die Bestände ausbreiten. Nun haben sie schon einige Kilometer Flusslauf eingenommen und verbreiten sich weiter und weiter, wenn nicht… Den ganzen Beitrag lesen »

Wassertag mit der NMS Paldau

9. April 2018

Die Schüler und Lehrer der 2a NMS Paldau

Welche Funktion hat das Wasser?

Dieser und weiterer Fragen sind wir gemeinsam nachgegangen. Begonnen haben wir beim Wasserkreislauf. Die Energie, die das Wasser aufnimmt, wenn es verdunstet gibt es wieder ab, wenn es auf die Erde zurückfällt. Es transportiert Gebirge in die Meere und schafft neues Land in den Deltagebieten. Wenn dort kein Sediment mehr ankommt, verlieren hunderte Millionen Menschen ihr Land und müssen flüchten. Wenn wir das Wasser aufstauen wird es wärmer. Wärmeres Wasser hat eine schlechtere Sauerstoffbindung und daher auch eine schlechter Qualität. Wir unterscheiden die Flüsse nach ihrer Fliessgeschwindigkeit und teilen sie ein nach den in ihnen lebenden Fischen. Gebirgsflüsse gehören zur Forellen-Region, Alpenvorlandflüsse zur Barbenregion und Tieflandflüsse zur Brachsenregion. Je langsamer das Wasser fließt, desto hochrückiger werden die Fische. Sie passen sich an. Den ganzen Beitrag lesen »

Einsatz in Obergnas

17. März 2018

NMS Gnas im Einsatz bei den Roth-Teichen

 

Seit 1998 helfen die Gnaser Schüler im Amphibienschutz. Hier an den Roth-Teichen queren 2000 laichfähige Tiere die Landesstraße nach Kohlberg. Es wurde ein Hin- und ein Rücwanderungszaun errichtet. Danke an alle Freiwilligen.

Den ganzen Beitrag lesen »

Die Kröten wandern wieder

14. März 2018

Berg&Naturwächter von Paldau

Die enorme Temperatursteigerung der letzten Tag hat die Amphibien aufgeweckt und auf Wanderschaft geschickt. Ein leichter Regen reichte aus und schon lagen zahlreiche Tiere tot auf der Straße. Also akuter Handlungsbedarf. Den Beginn macht Herbert Hödl mit seinen Helfern in Pichla bei Tieschen. Die Berg- und Naturwacht Paldau sichert die Gemeindestraße nach Pöllau ab, wo jährlich 2500 Tiere wandern.

Nach der Aktion in Reith

James (Alois) Taferl und Bernd Wieser bauen zusammen mit den NMS Schülern von Paldau in Reith und Saaz Amphibienschutzzäune. Die Kinder sind begeistert schon seit Jahren bei der Aktion dabei. Den ganzen Beitrag lesen »