Aktuelles aus der Kategorie 'Neuigkeiten'

Obst-Wein- und Gartenbauverein Graz-Waltendorf besucht Blaurackenverein

17. September 2017

Einen Tag im NATURA2000 Gebiet Südoststeirisches Hügelland verbrachten die Mitglieder des OWG zusammen mit Bernd Wieser vom Verein L.E.i.V. Die Artenschutzarbeit des Blaurackenvereines geht über den Blaurackenschutz weit hinaus. So werden Fledermäuse, andere Vogelarten, Amphibien aber vor allem Lebensräume geschützt, in denen sich allerlei Tiere und Pflanzen heimisch fühlen. Ein wesentlicher Beitrag zu diesen Schutzbestrebungen bilden die Streuobstwiesen, die regelmäßig mit neuen Bäumchen bepfanzt werden um die ausgefallenen alten Bäume zu ersetzen. Diese Pflanzungen wurden vorgestellt und besucht. Am Vormittag gab es eine Einführung in die Geologie des Gebietes und eine Visite des höchsten Punktes im Vulkanland, den Gipfel des Stradner Kogels. Inbegriffen war eine Pilzexkursion zum Gipfel. Beim Buschenschank Schober wurde eine kurze Stärkung eingenommen, bevor es zum Mittagessen in die Stainzer Stube zurück ging. Eine Schnaps- und Mostverkostung im Büro des Blaurackenvereines und die Vorstellung der Vereinsräumlichkeiten rundeten die Mittagpause ab. Am Nachmittag wurden die Weiderinder in Laasen besucht, die genauso neugierig auf die Besucher reagierten. Über Pichla und Deutsch-Haseldorf ging die Reise weiter zum Aussichtsturm nach Klöch, einer alten Wehrburg, die heute als Theaterbühne her hält. Der Blick in die Abgründe des Klöcher Basaltwerkes und in die Weiten des Murtales belohnte für den Aufstieg auf den Turm. Zum Abschluss gab es noch eine gut geführte Weinverkostung in der Klöcher Vinothek durch die neue Weinmeisterin Beatrix Lamprecht mit Spezialitäten aus dem Vulkanland kombiniert. Den ganzen Beitrag lesen »

Traubenernte

17. September 2017

Die alten Sorten aus dem Naturschaugarten werden zu Traubensaft verarbeitet und dieser beim Blaurackenfest und anderen Anlässen verkauft. Wir besitzen 11 alte Sorten, die heute ihre wirtschaftliche Bedeutung verloren haben. Als Safttrauben sind sie jedoch ausgezeichnet. Über mehrere Tage ginweg wurden die Trauben gelesen, entsaftet und ohne Zusätze in Flaschen abgefüllt. Den Traubensaft kann man im Büro des Blaurackenvereines im ehemaligen Stainzer Gemeindehaus erwerben. Den ganzen Beitrag lesen »

Das Blaurackenfest 2017

7. August 2017

Die Lava-Gluat spielte ihr Bestes auf

Die 2wöchigen Vorbereitungsarbeiten haben uns diesaml sehr gefordert. Es waren die kleinen Dinge, die zu erledigen sind, die Bestellungen der Weine, Biere und Biowürstchen sowie deren Zutaten, der Organisation von Kühltruhen, Biertischen, Sonnenschirmen, Ausschankhütten, der Absprachen mit dem Wirt, die Einladung der Musikanten, der Kutscher, der Tieraussteller, der Traktorveteranen, die Plakatierung des Festes, die Bitte um Mehlspeisenspenden, wie sie bei uns halt so üblich sind und natürlich die Bitte um Mithilfe beim Fest, der auch diesmal wieder zahlreich nachgekommen wurde. Bei allen möchten wir uns für dieses außerordentlich schöne Fest bedanken. Das große Feeling war da und wenn auch der Regenguss kam, wir waren darauf vorbereitet und gleich danach konnte es wieder weitergehen. Den ganzen Beitrag lesen »

Ferienpassaktion mit Schmetterlingen

31. Juli 2017

Die Stadtgemeinde Feldbach versucht für die Sommermonate ein Ferienprogramm für ihre Kinder zusammen zu stellen. Der Blaurackenverein hat im Rahmen seiner Forschungsarbeiten eine Schmetterlingsuntersuchung in Oedt angeboten, an der sich die Kinder beteiligen können. Die beiden Forscher Rupert Fauster und Leo Kuzmits sind Hobby-Lepidopterologen und arbeiten für das Landesmuseum in der Datensammlung. Sie untersuchen die Steiermark von der Ebene bis ins Gebirge, aber auch in Italien oder Kroatien haben sie Projekte, an denen sie sich beteiligen. Den ganzen Beitrag lesen »

Nachtleben in Stainz

30. Juli 2017

Abendstimmung am Stainzer Berg

Was sich anhört wie ein Discobesuch Jugendlicher könnte auch damit verglichen werden. Denn es war nicht immer still am Stainzer Berg als eine Gruppe von Kindern mit ihren Eltern die Forscher aus Graz besuchten, die hier ihre Leuchtschirme verteilten, um eine Aufnahme der ansässigen Schmetterlinge für das Landesmuseum und den Blaurackenverein zu machen.

Zunächst wurden die Leute in die Forschungstätigkeiten eingewiesen, bevor die Kinder erkannten, dass die Vereinswiesen des Blaurackenvereines voller Leben stecken. Den ganzen Beitrag lesen »