Herzlich Willkommen auf Blauracke.at!

Alois, Gerd und Stefan auf der Wagnerwiese

Mit der heurigen Herbstaktion haben wir über 250 Streuobstbäume aus eigener Vermehrung nachgesetzt. 40 neue Apfelsorten ergänzen unsere bisherigen 70 Sorten, 9 neue Birnensorten, da stehen wir jetzt bei 30 Birnensorten, 6 neue Kirschensorten, da halten wir schon bei 15 Sorten, dazu noch Zwetschken und Weingartenpfirsiche. Unser Schwergewicht liegt eindeutig im Streuobstapfel, wo wir gute Chancen in der extensiven Biovermarktung sehen. Denn nur wenn wir genug Obst zusammen bekommen, werden in Zukunft Bio-Streuobst für den Handel aus unserer Region geliefert werden. Dazu haben wir viele neue Partner gewonnen. 5 Gärten mit insgesamt 70 Bäumen wurden überhaupt neu angelegt.

Wühlmausschaden an der Obstbaumwurzel

Dazu wurden ehemalige Weingärten oder Ackerflächen in Hanglage umfunktioniert. Zusätzlich wurde auf diesen Flächen Saatgut aus den alten Wiesen eingesäht. Mit unserer Partner-Biobaumschule www.schafnase.at – Dr. Michael Suanjak, planen wir auch im Frühjahr 2018 wieder eine Aktion. Bitte rechtzeitig bestellen, dann kann die Lieferung in einem geschehen und wir minimieren Kosten. weiterlesen »

 
19. September 2017

Prof. Franz Wolkinger, mein Diplomarbeitsbetreuer und Ökologieprofessor lebt nicht mehr. Noch vor wenigen Wochen gab es eine gemeinsame Exkursion auf die Burg Güssing mit meinen ehemaligen Studienkollegen, seinen Studenten. In Erinnerung bleiben mir einige Exkursionen in den Alpenraum, nach Südtirol und Istrien, sein profundes Wissen über die Pflanzen und die Zusammenhänge in den Lebensräumen, aber auch seine Kritik an den von ihm so bezeichneten Grausoleen, den oft monströsen Hotelbauten im Alpenraum, welche meist ohne Rücksicht auf die Landschaft und Natur entanden sind. Als Leiter der Abteilung Ökologie und Naturschutz an der Karl-Franzens-Universität Graz, des Ludwig-Botlzmann-Institutes in Graz, des Institutes für Naturschutz in Graz, als langjähriger Vorsitzender des Alpenvereines, Sektion Graz, Mitorganisator der Südtiroler Naturschutzwoche, Ehrenpräsident der Clusius Forschungsgesellschaft in Güssing oder Reiseleiter der Urania in Graz hat er zahlreiche Menschen durch seine unterhaltsame Interpretation der Naturräume und menschlichen Einflüsse vorzüglich unterhalten und gelehrt. Insofern war er das Vorbild für viele Studenten, ebenso für mich. Letztes Jahr besuchter er noch die Streuobst-Sortenausstellung im Naturschaugarten Stainz bei Straden und wollte auch heuer wieder vorbeischauen. Leider ist es dazu nicht mehr gekommen. Ruhe in Frieden. Das Begräbnis findet am Grazer St. Peter-Stadtfriedhof im evangelischen Waldfriedhofsteil am Freitag, dem 22. September um 11:00 Uhr statt.

Abgelegt unter: Aktionen, Besonderes, LEiV, Neuigkeiten
7. August 2017

Die Lava-Gluat spielte ihr Bestes auf

Die 2wöchigen Vorbereitungsarbeiten haben uns diesaml sehr gefordert. Es waren die kleinen Dinge, die zu erledigen sind, die Bestellungen der Weine, Biere und Biowürstchen sowie deren Zutaten, der Organisation von Kühltruhen, Biertischen, Sonnenschirmen, Ausschankhütten, der Absprachen mit dem Wirt, die Einladung der Musikanten, der Kutscher, der Tieraussteller, der Traktorveteranen, die Plakatierung des Festes, die Bitte um Mehlspeisenspenden, wie sie bei uns halt so üblich sind und natürlich die Bitte um Mithilfe beim Fest, der auch diesmal wieder zahlreich nachgekommen wurde. Bei allen möchten wir uns für dieses außerordentlich schöne Fest bedanken. Das große Feeling war da und wenn auch der Regenguss kam, wir waren darauf vorbereitet und gleich danach konnte es wieder weitergehen. weiterlesen »

31. Juli 2017

Die Stadtgemeinde Feldbach versucht für die Sommermonate ein Ferienprogramm für ihre Kinder zusammen zu stellen. Der Blaurackenverein hat im Rahmen seiner Forschungsarbeiten eine Schmetterlingsuntersuchung in Oedt angeboten, an der sich die Kinder beteiligen können. Die beiden Forscher Rupert Fauster und Leo Kuzmits sind Hobby-Lepidopterologen und arbeiten für das Landesmuseum in der Datensammlung. Sie untersuchen die Steiermark von der Ebene bis ins Gebirge, aber auch in Italien oder Kroatien haben sie Projekte, an denen sie sich beteiligen. weiterlesen »

30. Juli 2017

Abendstimmung am Stainzer Berg

Was sich anhört wie ein Discobesuch Jugendlicher könnte auch damit verglichen werden. Denn es war nicht immer still am Stainzer Berg als eine Gruppe von Kindern mit ihren Eltern die Forscher aus Graz besuchten, die hier ihre Leuchtschirme verteilten, um eine Aufnahme der ansässigen Schmetterlinge für das Landesmuseum und den Blaurackenverein zu machen.

Zunächst wurden die Leute in die Forschungstätigkeiten eingewiesen, bevor die Kinder erkannten, dass die Vereinswiesen des Blaurackenvereines voller Leben stecken. weiterlesen »

10. Juli 2017

Die Organisatoren des diesjährigen Big Jump an der Mur haben sich alle Mühe gegeben und so ist es nicht verwunderlich, dass trotz der neuen Stelle für den Sprung in die Mur 3mal sowiele Leute dabei waren als im Vorjahr. Der Fluss zeigte sich von seiner angenehmen Seite. Er war schon zu warm für diesen Abschnitt. Auf fast 500 m konnte man hinunterschwimmen bis zur Murfähre und dort beim Rafthing-Einstieg wieder den Fluss verlassen. Alt und Jung haben sich der Aktion angeschlossen. 150 Schwimmer sind Rekord.