Kommt Amphibienschutzanlage in Kirchberg?

26. März 2015
Mag. Pfeiler, J. Fleischhacker, W. Lanner und Kollege aus dem Straßenbau bei der Besprechung

Mag. Pfeiler, J. Fleischhacker, W. Lanner und Kollege aus dem Straßenbau bei der Besprechung

Eine dauerhafte Amphibienschutzanlage gibt es in der Steiermark nur bei Neubauten von Straßen. Die Letzte dieser Art im Bezirk Südoststeiermark wurde im Jahr 1998 nach wochenlangen Protesten der Naturschutzvereine in die B 57 bei Hainfeld-Leitersdorf (Hainfelder Teiche) eingebaut. Seitdem ist Stille eingekehrt und immer wieder wird auf mangelnde Gelder hingewiesen. Also gibt es hier Nachholbedarf. Und als Folge des zunehmenden Verkehrs seit 1998, sammeln Ehrenamtliche auf den Wanderstellen immer weniger Amphibien ein. Der Rückgang liegt bei 50-90 % je Wanderstelle seit 1998. Erschreckend! Den ganzen Beitrag lesen »