Jagdansitzwarten für Blauracken

14. Dezember 2011

Schon seit Jahren stand fest, dass die wichtigste 20 KV-Leitung durch das Blaurackenbrutgebiet durch eine Verkabelung ersetzt werden wird. Nachdem vor allem die Ackerbauern keine Freude mit den Masten in ihren Äckern hatten und auch die STEWEAG keine Verantwortung mehr übernehmen wollte, hat sich der Verein L.E.i.V. um neue Plätze für kurze Attrapenleitungsstücke bei den Wiesenbesitzern bemüht. Fast alle Angesprochenen haben sich bereit erklärt, eine Leitung errichten zu lassen was uns sehr freut, wenn man weiß, wie schwierig dieses Thema heutzutage ist. So wurden zu den bestehenden Attrapen im Süden von Stainz 12 neue Felder von Muggendorf bis Waldsberg in der Nähe von Brutmöglichkeiten errichtet. Die 2tägige Aktion erforderte einen hohen Planungs- und Mannschaftsaufwand. Den ganzen Beitrag lesen »