Erosionstagung der Bezirkskammer Südoststeiermark in Gnas

31. Mai 2013

Immer wieder hört man von Abschwemmungen im landwirtschaflichen Gebiet. Die Gründe dafür liegen einerseits bei unseren Kulturen und andererseits bei den Böden, die Humus- und Regenwurmlos, wie sie sind, schon bei kleinen Regenmengen verpicken und das Wasser nicht mehr aufnehmen, sodass es oberirdisch abfließt und große Schäden anrichtet (bis zu 1,9 Mio €/Jahr im Bezirks Feldbach). Der Dünger und die Spritzmittel gelangen nach den Regenfällen in unser Wasserkreislaufsystem und vergiften dieses. Außerdem werden die Zwischenräume der Kieselsteine verklebt, wo sich die Nahrung der Fische aufhält, kleine Mikroorganismen und deren Fressfeinde. Deshalb verhungern die Fische. Die Bodencharta des Vulkanlandes hat sich zum Ziel gesetzt, diese Bedrohung der Fruchtbarkeit unserer Felder zu bekämpfen. Dazu auch diese Veranstaltung. Die Zusammenfassung hat Gebietsbetreuer Dr. Andreas Breuss geschrieben.