Obstschnittkurs im Naturschaugarten

24. März 2013

Hans Kern aus Oberraktisch ist nicht nur ehemaliger Kassier beim Verein L.E.i.V., sondern auch schon seit vielen Jahren Kursleiter des Streuobst-Schnittkurses. Zuerst gab es jedoch einen Kurzvortrag von Bernd Wieser über die Geschichte der Obstbäume. Aus zwei Verbreitungsgebieten, dem zentralasiatischen Raum und der Umgebung des Schwarzen Meeres stammen die Ursorten von Apfel und Birnen. Schon die alten Griechen kannten die Veredelung und über die Römer gelang dieses Wissen auch nach Mitteleuropa. Nach den Römern pflegten die Mönche in den Klöstern diese Kulturen,bevor man der landwirtschaftlichen Bevölkerung vorschrieb, Gärten anzulegen, in denen auch Obst für den Winter angebaut wurde. Im Mittelalter begann eine neue Gartenkultur und neue Sorten wurden gezüchtet. Eine unüberschaubare Anzahl dieser Sorten bewegte Erzherzog Johann dazu, in Steiermark eine Übersicht, Auswahl und Empfehlung von Sorten zu veranlassen. Hoch-, Mittel- und Niederstammwirtschaft, sowie die Intensivobst-Spindelkulturen waren immer wirtschaftlich bedingte Umstellungen im Obstbau. Heute gilt es, die Mittel- und Hochstammkulturen zu schützen, weil sie ökologisch hochwertig und sortenmäßig von Aussterben bedroht sind. Den ganzen Beitrag lesen »