Internationale Murbootsfahrt

1. Juli 2013

Auch heuer führte die unvergleichliche Fahrt wieder von Mureck  nach Dekanovci an der ungarisch-kroatischen Grenze. Aber diesmal mit besonderer Bedeutung, denn unsere kroatischen Freunde feierten mit uns ihren EU-Beitritt! 53 Boote aus den 4 Muranrainer-Nationen erfreuten sich bei bestem Wetter an der freien Fließstrecke vor ihrer Haustüre. Unsererseits stellten die Feuerwehren Altneudörfl und Bad Radkersburg wieder ihre Schlauchboote und Kapitäne zur Verfügung und sorgten für Transport und Sicherheit. Bestens organisiert wurde für die österreichischen Teilnehmerinnen wieder von Dorli Weberitsch und Bürgermeister (Radkersburg- Umgebung)  Heinrich Schmidlechner. Volksfeste, Tanzvorführungen und jede Menge Musik säumten unseren Weg und unsere Aufenthalte.

Und trotzdem war die unverbaute Mur mit ihrem Naturraum wieder der Star der beiden Tage. Hier 2 Tage Gast zu sein prägt sich tief in unsere Erinnerung, in der dieses Erlebnis immer seinen Platz haben wird. So ist zu hoffen, dass wir Alle auch dafür sorgen werden das dieser unwiederbringliche Naturraum in seiner teilweise noch sehr  ursprünglichen Art  für alle Zeiten erhalten bleibt.

Dieses Wochenende wurde an der Mur wieder eine Grenze abgebaut, und man traf sich wieder am Fluss. Und auch zum 8. mal bezauberten mich (Europaschutz-Gebietsbetreuer Andreas Breuss) die Eindrücke wieder. Ob mit dem Schlauchboot in größerer Gemeinschaft, oder alleinverantwortlich im Kajak, oder wie heuer wieder zu zweit im Kanu – man fährt nur gut wenn man mit der Natur des Flusses arbeitet und nicht dagegen. Alle Teilnehmer  haben das erlebt und verstanden – und wir müssen es denen vermitteln die unseren freien Fluss immer noch weiter einbetonieren wollen! Den ganzen Beitrag lesen »