Knoblauchkröten-Telemetrie in Kirchberg/Raab

4. März 2016

VortragDSC_7713

Wohin gehst du? Das ist die große Frage, der man in Kirchberg an der Raab auf die Spur kommen möchte. Frank Weihmann wurde ein Projekt zur Planung von Amphibiendurchlässen in der Schönberger Landesstraße zu Teil. Dort wandern bis zu 20000 Amphibien jährlich zu ihren Laichgewässern. Darunter die, in der Steiermark mittlerweile vom Aussterben bedrohte Knoblauchkröte. Der Lieblingsteich der Knoblauchkröte soll gefunden werden und auf der anderen Seite auch die Laufrichtungen bei der Anwanderung der Amphibien. Die Telemetriesender sind eine ganze Saison einsatzbereit und über eine Entfernung von mehr als hundert Meter auszumachen. Das wurde mit dem ersten Fang sofort getestet. Das aufwendige Projekt wird von der Steirischen Landesstraßenverwaltung und vom Naturschutzreferat des Landes finanziert. Nach 20 Jahren ehrenamtlicher Sammeltätigkeit an der Straße ist dann hoffentlich Schluß mit dem enormen Aufwand. Aber alles hängt von einer sachgemäßen Planung und natürlich auch vom Butged ab. Den ganzen Beitrag lesen »