Altes Brutgebiet für Blauracken wieder aktiviert

31. März 2014
Bei jedem geeigneten Baum steht ein Hochsitz. Das macht es schwer, ideale Brutbäume zu finden

Bei jedem geeigneten Baum steht ein Hochsitz. Das macht es schwer, ideale Brutbäume zu finden

Seit einigen Jahren haben sich die Blaurackenbruten auf ein einziges Gebiet zurückgezogen. Einer der Gründe war wohl die Abnahme von ökologisch wertvollen Flächen und die Zunahme von intensiven Maisäckern mit allerlei Gifteinsatz. Wir haben heuer eine Gegenoffensive im Brutgebiet Kronnersdorf-Wieden begonnen, 23 Ackerflächen und wertvolle Feuchtwiesen wurden angepachtet (2 Betriebe haben alles verpachtet). 8 ackerflächen wurden zu Wechselwiesen umfunktioniert, auf denen wir unseren eigenen Mährythmus festlegen können. Insgesamt stehen nun diese meist sehr kleinen Feldstücke zerstreut über das ganze Brutgebiet zur Verfügung. An die 80 Ansitzwarten wurden errichtet und nun auch noch einige zusätzliche Nistkästen an strategisch günstigen Punkten aufgestellt. Die Blauracken können kommen. Den ganzen Beitrag lesen »

Wir machen neue Wiesen!

14. März 2014
Wieseneinsaat in Kronnersdorf mit Gerhard Neuwirth

Wieseneinsaat in Kronnersdorf mit Gerhard Neuwirth

Der Rückgang bei den Wiesen in den Talböden der Südoststeiermark ist dem Verlust unserer Grünland-Landwirte zu verdanken, aber auch der umgestellten Fütterung von Wiederkäuern auf Körndlfutter. Heute wird mehr Mais als Grünfutter bei den Rindern verwendet. Das dient vorwiegend der Ertragssteigerung, verändert jedoch unsere Landwirtschaft nachhaltig und negativ.

Wie auch immer, unser Blaurackenverein stemmt sich dieser Strömung entgegen. Wir sind diejenigen, die viele andere dazu animieren, wieder Wiesen anzulegen und auch selbst zahlreiche neue Wiesen bewirtschaften. Nun wurden zu unseren bestehenden ca. 300 Wiesenstücken weitere 9 Wiesen eingesäht und 50 neue Sitzwarten für Blauracken und co. errichtet. Inmitten von sonst reinen Ackerbeständen gibt es nun wieder neue Strukturen. Zu sehen ist diese im Talgebiet von Kronnersdorf. Es wurden aber auch noch 5  Bioäcker zugepachtet, wo Josef Eibler die Vorbereitungen für die Sommerfrüchte durchführte. Und es wurden wieder zahlreiche Feuchtwiesen angepachtet, die neben einem einzigartigen Bewuchs fast durchgängig reichliche Wasserversorgung aufweisen. Auf diesen Auwiesen blühen gerade Krokus, Lerchensporn, Gelbstern, Heckennieswurz und Märzveilchen. Den ganzen Beitrag lesen »

Internationaler Besuch im Blaurackengebiet

19. Mai 2012

Ornithologen und Naturschützer aus der Schweiz, aus Frankreich und Deutschland haben im Rahmen einer Mitteleuropatour auch das Blaurackengebiet rund um Straden besucht. Die meist in Artenschutzprojekten arbeitenden Forscher haben sich hier die Feuchtwiesen in Wieden, die Blauracken in stainz bei Straden und auch die Trockenrasen in St. Anna am Aigen angesehen. Es gab einen intensiven Informationsaustausch und gute Aussichten auf internationale Vernetzung von Steinkauz-, Wiedehopf- und Blaurackenprojekt. Einen schönen Abschluss gab es noch beim Buschenschank Holler in Dirnbach. Den ganzen Beitrag lesen »