Von Bären und Schafen

1. Juli 2012

Da haben wir endlich einen Bären, der von alleine eingewandert ist und sich ein Bärenmädchen sucht, das er wahrscheinlich hier in Österreich nicht finden wird und schon gibt es wieder Probleme. Der Bär, der normalerweise zu einem überwiegenden Prozentsatz von pflanzlicher Kost lebt, kommt auf eine Alm und findet dort … Schafe. Und weil gerade niemand etwas dagegen hat, macht er sich an die leichte Beute heran. Die Schafe haben in ihrem bisherigen Leben noch niemals mit so einem Tier Kontakt gehabt. Auch mit anderen Räubern kennen sie sich nicht aus, denn in Österreich ist ja so ein Raubzeugs nicht erwünscht. Und weil es da normalerweise keine Räuber gibt, haben sich wohl auch die Bauern gedacht, dass da ja eh nix passieren kann. Denn sonst wäre da ja auch ein Schäfer und ein Schäferhund auf der Alm. Aber das zahlt sich ja bei diesen Schafpreisen nicht aus. Deshalb verzichtet man auf die Sicherheit zugunsten des Profits. Den ganzen Beitrag lesen »