Klänge der Natur mit der Gleichenberger Lokalbahn

13. März 2012

Ein Projekt zur Attraktivierung der Gleichenberger Lokalbahn sind die Klänge der Natur. Die Idee, die Klänge, die sich außerhalb des Zuges jahreszeitlich ergeben, in den Zug zu befördern schafft ein dreifaches Genusserlebnis. Angenehm sitzend, sich die Zeit mit dem Beobachten der Natur entlang der Strecke zu vertreiben und dazu noch die Klänge zu vernehmen. Das ist wie auf einem Bankerl inmitten der Natur zu sitzen und zu entspannen mit dem Zusatzeffekt des Vorüberziehen von Landschaften und Naturklängen. 32 Einzelinstallationen durch alle 4 Jahreszeiten soll es schlussendlich geben.

Mag. Bernard Wieser und Josef Plaschg zeichnen für die Ideen dazu und haben den naturbegeisterten Landesbahn Dir. Helmut Wittmann davon überzeugen können, die Klanginstallation umzusetzen. Zuvor mußte noch die technische Umsetzbarkeit geprüft werden. Dazu wurde das Team von Oli Haas, dem Regisseur und Drehbuchautor eingeladen, im Zug eine Runde nach Gleichenberg und zurück zu drehen. Kameramann Stefan hat schon gute Ideen die Situationen einzufangen, die sich während der Entwicklungsphasen des Projektes ergeben werden. Denn zur Klanginstallation soll auch ein Kurzfilm gedreht werden, der die Umsetzung des Projektes zum Inhalt hat und die Reaktionen der Fahrgäste auf die Klanginstallationen filmen soll. Den ganzen Beitrag lesen »