Streuobsttag im Naturschaugarten

17. September 2016

vortragimg_20160917_104319

Ein weiteres Mal fand ein höchst erfolgreicher Beratungstag für Streuobst im Naturschaugarten statt. Dr. Michael Suanjak sammelte unterschiedlichste Streuobstsorten aus den Pachtgärten des Blaurackenvereines und viele Besucher brachten ihre Haussorten mit. So kam eine, trotz schlechtem Obstjahr doch sehr ansehnliche Sammlung und Ausstellung zusammen. Hans Kern zeigte das Okulieren von Obstbäumen. Damit kann man unterschiedliche Sorten auf einen Baum vereinen. Das hilft auch oft bei der Rettung von seltenen Sorten, wenn die Bäume schon zusammenbrechen.

Der Sortentag ist auch eine Rundschau über die ca. 30.000 Obstbäume im Europaschutzgebiet Südoststeirisches Hügelland, die in über 1000 Obstgärten stehen. Ziel ist es, heimische Sorten, wie den Stradner Weidlichapfel oder den Wiesler Apfel aus Gleisdorf zu forcieren und damit wieder mehr Massen- bzw. Wirtschaftsäpfel anzusetzen, um in Zukunft eine regionale Bio-Streuobstschine ins Leben rufen zu können. Der Blaurackenverein sieht sich hier als Vorreiter in der Region, weil er die zahlreichen Obstgartenbesitzer anspricht und das Streuobstprojekt vorlebt. Mit Michael Suanjak ist dazu auch ein kompetenter Partner mit eigener Biobaumschule gefunden worden, der dort für die Nachzucht unserer Sorten sorgt. Näher kann man unter www.schafnase.at nachschlagen. Den ganzen Beitrag lesen »