Fledermausaktion Klöch

7. Februar 2015

Ramsar2013-DSC_0485

-6°C, trockene Luft, Schneelage – es ist Mitte Februar. Die Fledermäuse, die im Sommer die Ortschaft Klöch bevölkern, haben sich längst in die Höhlen des Grazer Berglandes und des Bachern Gebirges zurückgezogen. Die Wochenstuben sind verwaist – zumindest bis in den April. Jetzt ist es Zeit die Reinigungsaktion im Klöcher Pfarrhof durchzuführen. Frau Laller sperrt uns auf, damit die Berg- und Naturwächter aus der Radkersburger Umgebung, bewaffnet mit Besen und Schaufel den Guano der Fledermäuse beseitigen können, der sich im Laufe des letzten Jahres hier angesammelt hat. 11 große Müllsäcke werden geerntet. Den Abtransport übernimmt der Bürgermeister der Marktgemeinde Klöch selbst. Wertvollster Naturdünger mit hohen Phosphat-, Kalzium- und Stickstoffgehalt. Bei der Fledermausaktion ist gegenseitiges Vertrauen notwendig. Die Naturschützer freuen sich über den Bestand und verweisen immer auf die Wichtigkeit der Fledermäuse für unsere Kulturlandschaft, doch da ist auch der Mist, den die Tiere machen und der ist nicht gering. Wichtig ist auch, dass die Wochenstubengemeinschaft zusammen bleiben kann. Würde man diesen Dachstuhl schließen, hätte man die Fledermäuse in der ganzen Ortschaft. So dringen höchsten einige Jungfledermäuse in die Privaträume ein, weil sie sich noch nicht in ihrer Umgebung eingelebt haben. Der Spuk ist spätestens nach einigen Nächten vorbei. Am 30. Mai findet heuer wieder die Nacht der Fledermäuse in Klöch statt. Vorträge in der Vinothek sollen die Bevölkerung sensibilisieren. Danach sehen wir den Fledermäusen beim Ausfliegen aus der Wochenstube zu. Bürgermeister Dupona unterstützt die Berg- und Naturwacht bei ihrer Arbeit und ist selbst schon sensibilisert für die Anliegen der Fledermäuse. Den ganzen Beitrag lesen »

Einsatz in Klöch

8. Februar 2014

   Ramsar2013-DSC_2175    

Nicht sehr viele Aktivgruppen im Bereich Naturschutz gibt es bei uns. Es kommt auch immer darauf an, wer da die anderen begeistern kann. Der Berg- und Naturwacht Radkersburg-Umgebung steht mit Max Fochtmann ein Naturschützer vor, dem dies immer wieder gelingt. Klein ist unsere Truppe, aber verlässlich. So arbeitet man im Bereich des Artenschutzes genauso, wie im Überwachungsbereich von Naturschutzgebieten. Die Fledermausaktion in Klöch steht auf der jährlichen to do -Liste, genau so wie die Amphibienschutzaktion im Rotlehmbodenbereich, die Aufsicht auf die Schneeglöckchen-Vorkommen in der MurAue, Nistkastenaktion für Wiedehopf und co.. Bernd Wieser vom Blaurackenverein freut sich über diese initiativen Menschen der Ortsgruppe Radkersburg-Umgebung. Den ganzen Beitrag lesen »

Voller Einsatz in Klöch

9. Februar 2013

Die Berg- und Naturwacht Radkersburg-Umgebung unter Einsatzleiter Max Fochtmann und Erwin Bernhard hat sich bereit erklärt, jährlich die österreichweit bedeutende Fledermauswochenstube im Pfarrhaus Klöch zu säubern. Pro Jahr können die 1500 bis 1800 Fledermäuse über 200 Kilogramm Guano zusammenbekommen. Das entspricht etwa dem 3fachen einer durchschnittlich schweren, einzelnen Fledermaus mit einem Gewicht von 40 Gramm. Fledermäuse ernähren sich ausschließlich von Insekten. Die Ausscheidungen der Fledermäuse sind ein begehrter Phosphor-Dünger. Es gibt sogar hauptberufliche Guanosammler etwa in Südamerika, die sich damit ihren Lebenserhalt verdienen. Damit die Arbeit der Berg- und Naturwächter Früchte trägt, möchten wir den Guano verkaufen und das so verdiente Geld wieder einem Naturschutzprojekt zu Gute kommen lassen. Sie können unter bernard.wieser@utanet.at Genaueres erfahren und Guano anfordern. Den ganzen Beitrag lesen »

Fledermausaktion

13. November 2012

Die Mitglieder der Berg- und Naturwacht Radkersburg-Umgebung haben wieder einmal ihre Naturverbundenheit bewiesen.

 

Die Berg- und Naturwacht Radkersburg-Umgebung, geleitet von Max Fochtmann hat vergangenes Wochenende 65 Fledermauskästen gebaut, die bekannten Stratman-Kästen, und jeder hat 4 oder 5 mitgenommen und wird sie in Klöch, Tieschen oder Radkersburg aufhängen. Die Feuerwehr Pridahof unter Kommandant Peter Weiss hat eigens ihr Rüsthaus für die Arbeit überlassen. Die Bretter wurden vom Sägewerk Pamper, ebenfalls in Pridahof, nach Maß vorgeschnitten. Den ganzen Beitrag lesen »

Reinigungskräfte gesucht?

5. Februar 2011

Nur mit Atemmasken kann man den Guano entsorgen

600 Kilogramm Guano – das ist das Ergebnis der Reinigungsaktion in der Klöcher Fledermauswochenstube im Pfarrhof. Kein Wunder, denn hier ziehen im Frühling und Sommer über 600 Weibchen ihre Jungen auf und diese lernen im Dachstuhl das fliegen. Die Berg und Naturwächter der Ortseinsatzstelle Radkersburg-Umgebung, unter der Leitung von Max Fochtmann, gehören zu den Fleisigsten ihrer Art und haben mit Hilfe der beiden Gebietsbetreuer Johann Pfeiler aus Radkersburg und Bernd Wieser aus Feldbach in einigen gemeinsamen Arbeitsstunden den Dachboden des Pfarrhofes gesäubert. Ein Umstand über den sich auch die Wirtschafterin des Pfarrhofes, Frau Gschaar freuen darf. Der wertvolle Guano wurde unter den Arbeitskräften aufgeteilt. In ihm steckt ein sehr wertvoller Dünger (Phosphate und Kalium). Den ganzen Beitrag lesen »