Mitgliederversammlung

28. Januar 2018

Ein voller Saal in der Puxamühle zeigt das Interesse der Bevölkerung

Bei der heurigen Mitgliederversammlung in der Puxamühle konnten wir uns über einen vollen Saal freuen. Dies ist umso erfreulicher, weil auch die politischen Vertreter gesehen haben, wie hoch das regionale Interesse an der Arbeit des Blaurackenvereines ist. Nach dem Gedenken an unsere verstorbenen Mitglieder hält Geschäftsführer Mag. Bernard Wieser einen Vortrag über das Vereinsjahr 2017 mit all seinen Artenschutzaktivitäten, Betriebsaufgaben, Öffentlichkeitsmaßnahmen und Forschungsaufgaben. Wir haben die Menschen nicht mehr gezählt, die an unseren Veranstaltungen teilgenommen haben, das Jahr 2017 war allerdings ein Spitzenjahr und das Interesse der Bevölkerung am Schutz der Natur steigt von Jahr zu Jahr. Den ganzen Beitrag lesen »

Mitgliederversammlung

21. Januar 2015

Ramsar2013-IMG_4144

Zum 13. Mal fand eine Mitgliederversammlung des Vereines Lebende Erde im Vulkanland in der Puxamühle in Hof bei Straden statt. Gekommen sind neben den Altbürgermeistern Siegfried Bauer, Karl Lenz und Regierungskommissar Gerhard Konrad auch die beiden Landtagsabgeordneten Martin Weber und Anton Gangl, um sich von den Leistungen des Vereines ein Bild zu machen. Und diese Leistungen können sich sehen lassen. Obmann Karl Lenz begrüßte 50 Mitglieder und Zuhörer der Veranstaltung und gedachte an die drei verstorbenen Mitglieder aus dem abgelaufenen Jahr. Mag. Bernard Wieser konnte ein letztes Mal als Geschäftsführer des Vereines eine Leistungsbilanz darlegen, die mehr als 100 Veranstaltungen im Jahr 2014 umfaßte und einmal mehr die ökotouristische Bedeutung des Vereines für den Bezirk Südoststeiermark beschrieb. Außerdem war auch das Jahresbudget außergewöhnlich, weil nach Jahren der Vorausfinanzierung von Projekten nun endlich zur Zeit der Mitgliederversammlung ein positiver Kontostand gezeigt werden konnte. Auch die finanzielle Planung für das laufende Jahr wurde von Mag. Bernard Wieser präsentiert. Dabei zeigte sich, dass sich der Verein großteils selbst finanzieren kann und nur für zusätzliche, vom Land gewünschte Leistungen förderungsabhängig ist. Mag. Emanuel Trummer verabschiedete sich ebenfalls aus den Dienst des Vereines und bedankte sich beim Vorstand und Büro für die finanzielle Unterstützung. Er zeigte noch einmal sein umfangreiches Arbeitsgebiet mit ebensovielen Aktionen in der Oststeiermark. Lobende Worte empfingen die Gebietsbetreuer und die Mitarbeiter und Vorstände des Vereines von den Ehrengästen, die einmal mehr ihre Unterstützung für die Zukunft des Vereines bekanntgaben. Als neue Geschäftsführerin wurde Isabella Wieser, langjährige Sekretärin des Vereines, vom Vorstand bestätigt. Für den landwirtschaftlichen Betrieb wurde Sebastian Leitgeb ein Großteil der Verantwortung übertragen. Doch noch gibt es eine Übergangszeit, in der sich Mag. Bernard Wieser um die Einschulung seiner Nachfolger kümmern darf. Für die weitere Zusammenarbeit nach der Übergangszeit, zwischen Gebietsbetreuer und Verein wird sich Wieser ehrenamtlich zur Verfügung stellen. Den ganzen Beitrag lesen »