Die Zugvögel kommen zurück

14. März 2012

Der Haubentaucher ist zurück - Foto von Alois Absenger

Die ersten Zugvögel kommen wieder in ihr Brutgebiet zurück. Einige überqueren unser Gebiet nur und rasten bei den größeren Teichen oder in der offenen Landschaft. Die Amphibienaktion bietet auch immer die Gelegenheit einen Blick auf die Teichflächen zu werfen und die Neuankömmlinge zu studieren. Seltene Gäste sind zum Beispiel die Spießenten und die Pfeiffenten, die letzte Woche schon durchgezogen sind. Die ersten Tafelenten, Reiherenten und natürlich auch die Stockenten sind in ihren Brutgebieten eingetroffen. Auch Bläshühner und Teichhühner sind zurück. Zwerg- und Haubentaucher lassen sich auch schon blicken und die Schwäne haben schon längst ihre Reviere besetzt. Kiebitze sind auch schon da und balzen auf den Ackerflächen. Ihre ersten Bruten werden den Ackerarbeiten zum Opfer fallen. Im Schilf der Teichränder kann man Rohrammern beobachten. Im Freiland ziehen hingegen die Drosselarten in großen Schwärmen durch. Auch die Stare sind wieder da. Schwarzkehlchen und Goldammern ziehen ebenfalls durch.

Auch die Tafelente ist wieder da. Foto Alois Absenger

Die Spechtbalz ist im vollen Gange. Manchmal hört man sogar Tagsüber die Waldkäuze rufen, so aufgeregt sind sie derzeit. Im Wald regen sich wieder Kleiber, Rotkehlchen und Buchfink.