Ein Tag, wie er sein sollte – Ein verregneter Weltwassertag!

2. Februar 2013

Und viele waren trotz Regens gekommen um ihn gemeinsam zu feiern. Vertreter der Länder Slowenien, Österreich, Kroatien, Ungarn waren da und darüber hinaus konnten die Organisatoren auch die Abgesandte der Ramsar-Organisation aus der Schweiz, die Spanierin Laura Máiz-Tomé begrüßen. Der Anlass, ein Fluss, die Mur. Am 2. Februar trafen sich die Murliebhaber aus allen Anrainerländern um gemeinsam wieder ein Stück zu erwandern. Dies hat Tradition. Seit 2000 wandern Sie schon, und jedes Jahr ein neues Stück. Diesmal ging es vom Hoamathaus in Laafeld aus, die Mur fussabwärts zur Grenze und dann die Kutschenitza hinauf zum Grenzübergang nach Sicheldorf/Gederovci. Die Wanderung war auch Anlass zum Gedenken an verstorbene Murschützer: Dieter Dorner, David Reeder und Martin Schneider-Jacoby.

Den ganzen Beitrag lesen »