Pilztagung auf der Pokljuka in Slowenien

6. September 2014

Ramsar2013-DSC_8151

Im slowenischen Nationalpark Triglav liegt die, den Wintersportfans gut bekannt Pokljuka-Hochebene auf ca. 1200 bis 1600 m Seehöhe. Während sich die Ersten Sportler schon auf die Wettbewerbe im Biathlon vorbereiteten und die Schwammerlsucher die Pokljuka überschwemmen – 2 Millionen Gäste kommen jährlich hierher – wurden die beiden steirischen Pilzkundler Heinz Prelicz und Bernd Wieser von den Slowenischen Pilzspezialisten unter Andrej Piltaver zu einer Pilztagung auf eine Hütte im Pokljuka-Gebiet eingeladen, um bei den Exkursionen und Bestimmungen mitzuwirken. Der Nationalparkverwaltung war dies so wichtig, dass sie den Expertenteams diese Hütte fast zur Gänze zur Verfügung stellten. Auch Nationalparkdirektor Peter Skoberne lies es sich nicht nehmen, die Fachleute in seinem Gebiet zu begrüßen und bedauerte, dass es nicht mehrere dieser Möglichkeiten gibt, weil die Mittel des Nationalparks derart beschränkt seien. Mit Hilfe der Mitarbeiter des Nationalparks wurden dann in den folgenden Tagen mehrere Untersuchungspunkte in den Kernzonen angelaufen und umfangreich kartiert. Den ganzen Beitrag lesen »