Mit den Nationalparkmalern auf der Mur unterwegs

11. Juni 2012

Bleibende Eindrücke hinterlies eine Bootsfahrt bei 4 Nationalparkmalern aus Melk in Niederösterreich und Anger bei Weiz. Erwin Holzer und Maria Groppenberger haben bei den Gebietsbetreuern Bernd Wieser und Andreas Breuss um eine Führung auf der Mur angesucht und wurden bestens betreut. Bootkapitän Simon Balazic aus Murska Sobotha kam mit einem Raftingboot um die Gäste sicher auf der leicht hochwasserführenden Mur zu transportieren. Die Verhältnisse waren bestens. Der Regen hielt sich zurück und so wurden der Reihe nach von oben nach unten die Murfähre bei Weitersfeld, die Murmühle und der Murmüllerkanal bei Mureck, die Aufweitung bei Gosdorf mit dem Murturm, die Murbrücke bei Donnersdorf-Aue und die Hafeneinfahrt bei der Liegenschaft Breuss für Studien über die Natur verwendet. Bei den einzelnen Landgängen konnte man Interessantes über Fauna und Flora erfahren. Am Fluss wurde über die Rückbaumaßnahmen und die Gefährdung durch Kraftwerksprojekte gesprochen. Unterwegs konnten zwei Bruten des Gänsesägers entdeckt werden und auch eine Stockentenbrut wurde entdeckt. Zwei Eisvögel und ein Flussuferläufer kreuzten die Wege der Maler ebenfalls wie Bach- und Gebirgsstelzen. Aus den Ufern klangen die Vogelstimmen der Aubewohner. 2 Schwarzspechte wurden gesehen, einige Turmfalken und Hohltauben liesen sich ebenfalls beobachten. Bei den Landgängen und am Ufer sahen wir Perlmutterfalter in Mengen und Prachtlibellen. Auch die Spuren des Bibers liesen sich bei den Aufweitungen feststellen. Den ganzen Beitrag lesen »