Im Urwald ist was los!

21. August 2015

VortragDSC_3868

Am Waldrand streiten sich zwei Auerhähne ums Revier. Wir stehen davor und staunen, weil wir so ein Schauspiel nicht vermutet hatten. Schließlich verdrücken sie sich in den Wald. Ob es einen Sieger gab, ist ungewiss. Unser Weg führt uns in das Wildnisgebiet Rothwald am Fuße des Dürrnsteins an der Niederösterreichisch-Steirischen Grenze. Unsere Führerin ist Mitarbeiterin des Wildnisgebietes Dr. Sabine Fischer. Nur wenigen Auserwählten ist es gestattet, dieses Wildnisgebiet zu betreten und noch wenigeren, darin zu forschen. Die Österreichische Mykologische Gesellschaft mit Pilzfachleuten aus Wien, Salzburg, Niederösterreich, der Steiermark und Kärnten hat nach einigen Jahren wieder einmal eine Arbeitswoche im Bezirk Scheibbs auf Einladung der Naturkundlichen Gesellschaft Mostviertel und nun die Gelegenheit, die Artenliste der Pilze im Urwald zu erweitern. Gleichzeitig ist auch ein Blick auf die Entwicklung möglich. Denn einige unter den Auserwählten waren schon vor Jahrzehnten da. Das Urwaldgebiet bzw. seine Schutzzone ist angewachsen. Von ca. 300 ha auf nunmehr fast 3000 ha hat man das Wildnisgebiet schrittweise erweitert.

Den ganzen Beitrag lesen »