Dem Biber auf der Spur

20. Juni 2017

Im Rahmen der Aktion NATURA2000 macht Schule des Blaurackenvereines L.E.i.V. werden Schüler der Neuen Mittelschulen mit Bezug zu den heimischen NATURA2000 Gebieten von ausgebildeten Naturpädagogen in die Naturräume des Bezirkes entführt. Dort gibt es dann Forschungsarbeit zum Fühlen und Erleben.

Oliver Gebhard ist Zoologe aus Graz und Säugetierspezialist. Mit den Schülern der NMS Fehring erkundete er die Raab bei Hohenbrugg auf Biber- und Fischotterspuren. Die Fährten wurden mit Gibsabdrucken ausgehärtet. Jeder Schüler konnte solch einen Abdruck mit nach Hause nehmen. Alle Spuren (Fährten und Fraßspuren) wurden zusammengetragen und eine Karte mit den Bewegungsmustern der Säuger erstellt. Am Ende gab es auch noch ein Biberfell zum Anfassen.

Schutz für die Lurche in Fehring – Schiefer

1. März 2014

Ramsar2013-DSC_2374

Vom Kroppiwald zwischen Petersdorf und Welten wandern die Lurche zu den Raabauen, die hier noch in gut ausgeprägter Form vorhanden sind. Der Naturschutzbund Feldbach bemüht sich seit jahren diese Auen zu schützen und Grund aufzukaufen, damit hier noch ein Stück Natur sein darf. Die Güssinger Bundesstraße verläuft genau zwischen diesen beiden Großbiotopen im Raabtal und der Verkehr tötet hier jährlich 1000e Tiere. Unter anderem auch ca. 2000 Amphibien, die hier im Grenzbereich zwischen Burgenland und der Steiermark seit ewigen Zeiten zu den Altarmen wandern. Deshalb werden seit Jahren auch Schutzzäune errichtet und die Amphibien auf die andere Straßenseite befördert. Auf steirischer Seite sind dies die Schüler der NMS Fehring unter Leitung von Franz Unger. Den ganzen Beitrag lesen »