In Schiefer gibt es eine Wanderung

9. März 2020

Schüler und Lehrer der NMS Fehring arbeiten trotz Hagels am Amphibienzaun

Und auf der Bundesstraße jedes Jahr tote Erdkröten, Frösche und Molche. Doch es gibt auch die NMS Fehring, die ihrerseits die Amphibien vor dem Straßentod retten. Gerade die Altamphibien sind so wichtig. Jedes Tier sorgt für die Vergrößerung des Bestandes. Regina Halbedel hat die Verantwortung für ihre Schule übernommen und organisiert jedes Jahr fleißige Helfer! Den ganzen Beitrag lesen »

NMS Fehring rettet Frösche in Schiefer

6. März 2019

NMS Fehring in Schiefer

Die Schüler der 3. Klassen der NMS Fehring haben zusammen mit ihrer Lehrerin Regina Halbedel und Koordinator Bernd Wieser an der Bundeslandgrenze in Schiefer/Welten neben der B 57 einen Amphibienschutzzaun errichtet. Nach der Arbeit gab es noch eine Exkursion in das Naturschutzgebiet an der Raab, wohin auch die geretteten Amphibien wandern. Dort konnten die Schüler schon allerhand beobachten. Biberrutschen, Spechte im Balzrausch, Ringelnattern, Kormorane oder Graureiher. Die Natürlichkeit des Gebiete gefiel den Schülern sehr.

Exkursion in die Raabauen bei Schiefer

Dem Biber auf der Spur

20. Juni 2017

Im Rahmen der Aktion NATURA2000 macht Schule des Blaurackenvereines L.E.i.V. werden Schüler der Neuen Mittelschulen mit Bezug zu den heimischen NATURA2000 Gebieten von ausgebildeten Naturpädagogen in die Naturräume des Bezirkes entführt. Dort gibt es dann Forschungsarbeit zum Fühlen und Erleben.

Oliver Gebhard ist Zoologe aus Graz und Säugetierspezialist. Mit den Schülern der NMS Fehring erkundete er die Raab bei Hohenbrugg auf Biber- und Fischotterspuren. Die Fährten wurden mit Gibsabdrucken ausgehärtet. Jeder Schüler konnte solch einen Abdruck mit nach Hause nehmen. Alle Spuren (Fährten und Fraßspuren) wurden zusammengetragen und eine Karte mit den Bewegungsmustern der Säuger erstellt. Am Ende gab es auch noch ein Biberfell zum Anfassen.

NATURA2000 macht Schule

9. Juni 2017

Der Blaurackenverein finanziert aus eigenen Mitteln 5 Biologen, die mit den Neuen Mittelschulen Projekttage zum Thema NATURA2000 durchführen. Nachdem kaum Akzente in Richtung NATURA2000 Bildung gesetzt werden schien es uns umso notwendiger etwas für die Bildung der nächsten Generation beizutragen. Immerhin hängt von der heutigen Jugend die Landbewirtschaftung der Zukunft ab. Von 10 Neuen Mittelschulen nehmen 320 Schüler, vornehmlich die der Biologieklassen im heurigen Jahr teil. Die ersten Einsätze unserer Biologen fanden schon am 10. und 12. Mai in Hohenbrugg an der Raab mit 40 Schülerinnen und Schülern der NMS Fehring statt mit den Naturpädagogen Andreas Tiefenbach und Gudrun Kaufmann.

„Von Schlangen und anderem „grauslichen Getier“

Nach einem kurzen Spaziergang vom Gemeindezentrum Hohenbrugg zum Naturschutzgebiet „Hohenbrugger Altarme“ erfuhren die Kinder zur Einleitung viel Wissenswertes über heimische Schlangen und Echsen. Vor allem das Aussehen und die Lebensweise der in der Südoststeiermark beheimateten Natternarten wurde den Kindern näher gebracht.  Warum es im Raabtal keine Giftschlangen gibt und wie man richtig reagiert wenn man – natürlich nicht in der Oststeiermark – von einer Kreuzotter oder Hornotter gebissen wird, wurde ebenso erklärt, wie die Frage warum denn eine Blindschleiche keine Schlange (und auch keine Eidechse) ist. Welche Schlangen Eier legen und welche lebende Jungen gebären (wie zum Beispiel die Schlingnatter). Den ganzen Beitrag lesen »

Amphibienschutz in Schiefer bei Fehring

4. März 2017

Die Güssinger Bundesstraße trennt den Wald von den Hohenbrugger und Schieferer Raab-Altarmen und daher auch den Sommerlebensraum von den Laichräumen der Amphibien im Raabtal. Etwa 15.000 Fahrzeuge passieren diesen Streckenabschnitt täglich. Sowohl auf burgenländischer als auch auf steirischer Seite werden seit fast 20 Jahren Amphibienschutzzäune aufgestellt, die die Tiere vor dem Verkehr schützen. Die NMS Fehring mit Franz Unger arbeitet zusammen mit Bernd Wieser an einem Stück Amphibienzaun in Schiefer. Danach gab es noch eine Exkursion in das Naturschutzgebiet an der Raab, wo Bernd Wieser die einzelnen Altarme, die Fischaufstiegshilfe beim Hohenbrugger Wasserkraftwerk, die Tschartakke und die Pflanzungen vorstellt, die in den letzten 18 Jahren über die Aktion Mein Quadratmeter Raabtal hier neu entstanden sind. Den ganzen Beitrag lesen »