Raab-Auenfest in Hohenbrugg/Raab

23. Juni 2011

„Mein m² Raabtal“ nennt sich die Aktion des Österreichischen Naturschutzbundes, Bezirksstelle Feldbach. Seit 1999 gibt es sie. Inzwischen wurden € 250.000,- mit Hilfe der Bevölkerung gesammelt und 180.000 m² Grund an der Raab im Bereich Hohenbrugg-Schiefer angekauft. Genug dafür, dass nun ein Projekt der Wasserwirtschaft greifen kann. Es nennt sich Open-Wehr und bedeutet, dass der Fluss für die Fische wieder durchgängig gemacht werden soll. Denn durch einige Kraftwerke zwischen St. Gotthart und Fehring gibt es keine Möglichkeit für ettliche Fischarten in die oberen Bereiche des Flusses zu gelangen um dort ihren Laich abzulegen. Deshalb fehlen diese Fische auch auf der österreichischen Seite der Raab.

Alle 2 Jahre läd man zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Hohenbrugg deshalb zum Auenfest um auch ein Resümee über die vergangenen Jahre zu ziehen und Zukunftspläne zu präsentieren. Eine Übersicht über die Ereignisse gibt auch die Homepage der Aktion www.raabauen.at . Obmann Oskar Tiefenbach, Naturschutzbund-Präsident Johannes Gepp, Hofrat Josef Wagner aus Oberwart und Adolf Haluschan aus Feldbach präsentierten ihre Arbeiten zum Thema Naturschutz und Wasserwirtschaft. Anschließend wurde eine Exkursion durch das Auengebiet gleich von mehreren Biologen für die Anwesenden durchgeführt. Trotz anfänglicher Schlechtwetterwarnungen wurde es schließlich ein prachtvoller Frohnleichnamstag mit über 1000 Gästen in den Raabauen. Den ganzen Beitrag lesen »