Alternative Grünlandnutzung

15. Mai 2012

Hofrat Johann Zebinger, Leiter der Naturschutzabteilung des Landes begrüßt, in einer durch die Steirische Naturparkakademie und dem Vereine L.E.i.V. organisierten Veranstaltung die Gäste aus dem In- und Ausland im Trauteum, dem Musiksaal der Gemeinde Trautmannsdorf in der Oststeiermark. Das Ziel der Tagung sind einerseits Wissensaustausch und Kennenlernen, andererseits daraus gewonnene Erkenntnisse für die Zukunft der Europaschutzgebiete. HR Zebinger betont die Verantwortung der Landwirtschaft in diesem Zusammenhang. In die gleiche Kerbe schlägt auch Karl Lenz, Obmann des Vereines Lebende Erde im Vulkanland. Der Verlust der Wiesenflächen könne nur durch Inwertsetzung des Aufwuchses wieder kompensiert werden. Anderfalls fallen immer höhere Instandhaltungsarbeiten an öffentlichen Einrichtungen an, die durch die Erosion verursacht werden. Die Inhalte der Vorträge können sie hier detailiert nachlesen: Den ganzen Beitrag lesen »