Vogelsang in Au und Flur

22. März 2015

VortragDSC_0961

Am Wahltag (Gemeinderatswahl in der Steiermark) geht man normalerweise in die Wahlzelle zur Abstimmung. Unsereins geht auf Stimmenfang. Nicht unter den Menschen, sondern unter den Vögeln. In Unterpurkla trafen sich 30 Stimmenfänger und unter der Anleitung von Mag. Michael Tiefenbach wurden dann auch viele Vogelarten festgestellt. Die Murauen wurde auch deshalb für die Exkursion ausgewählt, weil dort spezielle Vogelarten heimisch sind, die man nicht überall in der Steiermark antrifft. Vor allem die Spechte und Meisen bilden im Frühjahr die Vorhut der Singvögel, bevor die Zugvögel sich zum Standvolk dazugesellen. Man muß auch früh aufstehen, um den Stimmen zu lauschen. Mittags rufen die Vögel meist nicht mehr oder zumindest nicht mehr so freudig wie in der Morgendämmerung. Das diesige Licht schützt noch vor Fressfeinden und wird dementsprechend ausgenutzt. Die Highlights diesmal waren sicher Mittel- und Kleinspecht, die sich paarweise feststellen liesen. Dazu konnten wir auch noch eine Heckenbraunelle, einen Kernbeisser, einen Waldbaumläufer, eine Goldammer und diverse Allerweltsarten sehen und hören. Nächsten Sonntag gibt es eine Wiederholung der Veranstaltung zur Festigung des Erlernten. Danke der Naturparkakademie, die diesen Kurs unterstützt hat. Den ganzen Beitrag lesen »