Ins Europaschutzgebiet mit der Feldbacher Volksschule II

9. Juni 2011

Schwere Regentropfen hängen noch am Dachvorsprung des Beobachtungsturmes in Dirnbach. Wir haben uns vorerst dazu entschlossen, aus geschützter Position heraus, einen Blick ins Blauracken-Brutgebiet zu tun und einige Grundlagen zu den Blauracken zu erfahren. Im Turm gibt es Plakate mit Hinweisen auf die Lebensumstände dieses gefährdeten Vogels und auch auf die Schutzbemühungeen des Blaurackenvereines L.E.i.V. Im Jahr 2001 wurde dieser Turm mit Hilfe von Jugendlichen aus aller Welt errichtet. – Die Blauracken lassen sich jedoch noch nicht blicken und so entschließen wir, uns zu Fuß auf die Expedition Blauracke zu machen. Wir wandern zur Tauchenrast, obwohl es noch nieselt. Aber die Kinder fühlen sich wohl und schon nach der ersten Kurve hinter einem kleinen Waldstück erblicken wir sie auf einem Drahtseil der Strohmleitungen. Ein kurzer Jagdflug und schon sitzt sie wieder auf dem Seil. Wahrscheinlich ist es ja wohl das Männchen, aber die beiden Geschlechter gleichen sich und es ist unmöglich aus dieser Entfernung Genaueres zu erkennen. Damit ist der Höhepunkt des Tages aus Sicht des Exkursionsleiters bereits erreicht – oder? Den ganzen Beitrag lesen »