Mur- Drau- Donau- Biospheren-Reservat – 2. Meeting

14. Juni 2012

Das Coordinationboard von Osjek

Das zweite Treffen der Verhandlungsteilnehmer von 5 Anrainerstaaten fand diesmal in Osjek – Zlatna Greda (Goldenes Gartenbeet) statt. Je 3 Abgesandte der Mitgliedsstaaten und ca. 50 Beobachter sowie die Organisatoren des WWF sorgten für einen Fortschritt und gemeinsam für Motivation aller. Bereits 2 Staaten Kroatien und Ungarn haben den Prozess der „Men and Biosphere“ – Prozedur begonnen. Für eine Überraschung sorgte Serbien, welche ihre genannten Gebiete sogar noch etwas ausdehnten. Auch die Qualität der Nennungen stieg. So hat man sich innehalb der Staaten bereits Gedanken um die Ausweisung der Kerngebiete gemacht. In Ungarn wurde bereits ein Abbauverbot von Schotter an der Drau erlassen. Österreich, bzw. die Steiermark ist zwar nur mit einem kleinen Gebiet an der Mur vertreten, möchte aber die Umrisse des Landschaftsschutzgebietes 37 einbringen, welche bis zu der Würmeiszeitlichen Terasse reicht und den Königsberg miteinschließt. In Slowenien folgt nun die Nennung des NATURA2000 Gebietes Grenzmur, welche in Österreich schon längst stattgefunden hat. Es gibt hier aber noch immer Bestrebungen mitten in den Verlauf des Gebietes  östlich von Bad Radkersburg ein Wasserkraftwerk zu platzieren. Solange diese Idee nicht vom Tisch ist, wird es wohl kein Biospheren Reservat geben können.

Den ganzen Beitrag lesen »