Wiesentransplantation

27. April 2014

 

Narzissen kommen wieder zurück

Narzissen kommen wieder zurück

Ein Zusammenlegungsverfahren ist eine wirtschaftliche Aufwertung der landwirtschaftlichen Flächen jedes Betriebes. Dabei werden zuerst die Bodenertragszahlen festgestellt und bei der Neuaufteilung der zusammengelegten Flächen quantitatif und qualitativ berücksichtigt. Solche Verfahren erfordern auch eine Mindestzahl an Beteiligten und Fläche und werden dann überlicherweise mit nicht unwesentlichen Mitteln kofinanziert. Kein Wunder, dass viele auf eine solche Gelegenheit oft ein halbes Leben warten müssen. Den normalerweise braucht ein Zusammenlegungsverfahren bis zu 20 Jahre Vorlaufzeit und meistens aufgrund einiger Unzufriedenen nachher noch einige Jahre, bis alles grundbücherlich über die Bühne geht. Den ganzen Beitrag lesen »